Somatic experiencing

DSC_1884.jpg

In der körperorientierten Begleitung integriere ich Elemente aus dem SE und der Yogatherapie. Dabei begleite ich dich im Gespräch urteilslos und achtsam zurück in deine Mitte und du kannst so eine tiefe Erfahrung deiner Ganzheit erleben. SE eignet sich in jeder Lebenssituation, um innere Balance zu finden, aber auch um einschneidende, traumatische Erfahrungen über den Körper zu verarbeiten.

 

Was ist Somatic Experiencing?

Somatic Experiencing, auch SE-Traumatherapie genannt, wurde von Dr. Peter Levine entwickelt und ist eine tiefgreifende Methode zur Verarbeitung von überwältigenden und als bedrohlich empfundenen Erlebnissen. SE ist ein Weg, wieder in den natürlichen Prozess der Selbstregulierung zu kommen.

Wobei kann Somatic Experiencing helfen?

Nach Dr. Peter Levine ist «ein Trauma im Nervensystem gebunden. Es ist eine biologisch unvollständige Antwort des Körpers auf eine als lebensbedrohlich erfahrene Situation. Das Nervensystem verliert einen Teil seiner Flexibilität. Wir müssen ihm deshalb helfen, zu seiner ganzen Spannweite und Kraft zurück zu finden.»
Somatic Experiencing kann eingesetzt werden bei einer Vielzahl von Schock- und Traumata-Erlebnissen. Dies können beispielsweise folgende sein:

  • Unfälle
  • Überwältigende Kindheitserlebnisse
  • Plötzliche, unvorhergesehene bedrohliche Situationen
  • Naturkatastrophen
  • Kriegserfahrungen

BEHANDLUNG UND THERAPIEMETHODE

Trauma-Symptome zeigen sich unterschiedlich und können chronisch oder phasenweise erscheinen. Bei einer SE Behandlung werden zuerst Ressourcen aufgebaut, um anschliessend schrittweise die im Nervensystem gehaltene Energie entladen. 

Die Heilung von Traumata erfolgt durch die schrittweise Entladung der immensen Überlebensenergie, die in der vom Schock oder Trauma herrührenden Immobilitätsreaktion gebunden ist. Diese Entladungen geben dem Nervensystem die erforderliche Zeit und die Möglichkeit, die neu zur Verfügung stehende Energie zu integrieren. Die Überlastung des Nervensystems geht zurück. Das Nervensystem gewinnt seine Flexibilität zurück und die Trauma-Symptome verschwinden. Dieser Prozess führt zu mehr Lebendigkeit, Freude, Verbundenheit mit sich und der Umwelt und zu einer besseren Gesundheit.